Eine extra Lizenz für die digitale Nutzung von Fachliteratur – ist die wirklich nötig?

Während es im “analogen Zeitalter” üblich war, Publikationen etwa in den Hausumlauf zu geben oder einzelne analoge Kopien anzufertigen, hat in den letzten 20 Jahren die Zahl der digitalen Nutzungshandlungen rasant zugenommen. In der Regel geschehen solche Nutzungen ohne jeden Gedanken an Rechtsfragen – geschweige denn an das Urheberrecht. Dabei ist nur die traditionelle Analog-Kopie rechtlich unproblematisch. Digitale Nutzungen müssten eigentlich bei den zuständigen Rechteinhabern zusätzlich lizenziert werden. Sie sind in der Regel nämlich nicht schon von den im Rahmen eines Abonnements eingeräumten Nutzungsbefugnissen umfasst. Dadurch entstehen urheberrechtliche und organisatorische Herausforderungen, denen sich Unternehmen und Behörden stellen müssen. Das Webinar widmet sich diesen Fragen und präsentiert Lösungen.


16 Dec 2020